Über uns

Brinkmann Design befindet sich heute in der fünften Generation und kann auf eine stolze, fast 170-jährige Firmentradition zurück blicken.

Die Brinkmann Design Werkstatt befindet sich heute in der fünften Generation und kann stolz auf eine beinahe 170-jährige Firmentradition zurückblicken.

Die Wurzeln gehen auf den Gründer Josef Wilhelm Brinkmann zurück, der nach seiner Gesellenzeit im Jahre 1845 als Haus- und Hofschreiner in die Dienste der Gräflich-Westerholtschen Herren auf Schloss Berge in Gelsenkirchen antrat und 1848 seine Meisterausbildung abschloss.

Die erste Betriebsstätte befand sich in der Deele des alten Fachwerkhauses „Hengelbachs Kotten“ an der heutigen Emil-Zimmermann-Allee in Gelsenkirchen-Buer. Ein Zweig der Familie Brinkmann bewohnt noch heute das als ältestes Wohnhaus der Stadt Gelsenkirchen geltende Gebäude.

Nach Josef Wilhelm Brinkmann übernahm sein Sohn Johann Joseph die Leitung.

Auf ihn folgte sein Sohn Josef Karl, der 1926 seine Meisterausbildung abschloss, allerdings schon 1941 verstarb, sodass wiederum sein Sohn die Firma bereits mit 18 Jahren selbstständig übernehmen musste. Hubert Brinkmann, der seit 2012 verstorbene Seniorchef erhielt seinen Meisterbrief 1950 und verlegte den Sitz des nach Kriegsende florierenden Betriebes im Jahre 1952 in die größeren Räumlichkeiten der Werkstatt „Am Fettingkotten 1a“ in Gelsenkirchen-Erle.

Seine Söhne Franz-Josef und Hubert Brinkmann jun. – die geschäftsführenden Gesellschafter der heutigen Tischlerei Brinkmann GmbH – absolvierten im väterlichen Betrieb zunächst ihre Ausbildung zum Schreiner und schlossen sodann ihren beruflichen Werdegang mit der Meisterprüfung (1978) bzw. mit dem Studium des Diplom-Ingenieurs der Innenarchitektur (1983) ab.

Der expandierende Betrieb erforderte schließlich ein größeres Betriebsgelände. Im Ortsteil Gelsenkirchen Buer-Bülse, Zweckeler Straße 14, wurde in verkehrsgünstiger Lage im Jahre 1986 eine neue Produktionsstätte errichtet. Der Seniorchef übergab im Alter von 70 Jahren seinen Söhne die Leitung des Betriebes, der seit dem 01. Januar 1994 als eine GmbH geführt wird. Um der Expansion des Betriebes gerecht zu werden, wurden kurze Zeit später die Produktionsfläche, der Ausstellungsbereich und der Bürotrakt erweitert.

Seit Oktober 1998 führt der Betrieb ergänzend zur Tischlerei als Anschlusshaus der Firmengruppe Dross + Schaffer ein Küchenstudio mit einer Ausstellung hochwertiger Küchen namhafter Hersteller.

Die Dross + Schaffer Firmengruppe selbst blickt auf langjährige Erfahrung im Küchenbereich zurück.

Unsere Stärken liegen getreu dem Motto dieser Firmengruppe nicht allein im Sortiment, sondern vielmehr in der Beratung und Dienstleistung für den Kunden. Nicht die Küche von der Stange, sondern eine individuell abgestimmte Lösung unter Einbezug aller Komponenten ist jeweils unser Ziel.

Dies gilt allerdings nicht nur für unseren Küchenbereich, sondern auch für alle anderen Bereiche des Innenausbaus, in denen wir vollständig tätig sind. Wir führen dort Arbeiten vom Entwurf bis zur Ausführung durch.

Unser Team setzt sich heute aus Meistern, neun Tischlergesellen und sechs Auszubildenden zusammen. In der Verwaltung und der Buchhaltung sind zwei Bürokräfte für uns tätig, außerdem sind die Geschäftsführer Tischlermeister und Innenarchitekt. Eine weitere Innenarchitektin ist auf freiberuflicher Basis für uns tätig.

Seit 2012 hat die sechste Generation begonnen sich in diesem Berufszweig zu bilden. Die Tochter des Geschäftsführers Hubert Brinkmann, Julia, studiert seit dem Wintersemester 2012/13 Innenarchitektur an der Fachhochschule Düsseldorf. Sein Sohn, Marius, hat 2013 seine Ausbildung zum Tischler im Familienbetrieb aufgenommen, sowie begleitend ein duales Studium zum Holztechniker an der BA Melle begonnen.